ABGECHECKT - Heute der Bugaboo Fox Stellar

IMG_0693.jpg

Heute testen wir für euch den neuen Bugaboo Fox in der Special Edition Stellar. Das Unternehmen Bugaboo wurde im Jahr 1994 gegründet und seitdem versucht Bugaboo nach eigener Aussage Innovationen, Design und Funktionalität zu vereinen. Das Kerngeschäft für Bugaboo sind dabei Kinderwagen und Reisegepäck.


Der Bugaboo Fox in der Special Edition Stellar kam mit diversen Add ons in insgesamt zwei großen Paketen per Express Sendung direkt aus den Niederlanden. Die beiden Pakete hatten äußerlich keinerlei Beschädigungen und machten einen mehr als stabilen Eindruck. Nachdem wir alles augepackt haben, kann ich sagen, dass alles mehr als sicher verpackt war und keine Teile durch den Versand beschädigt wurden. Da hat man sich bei Bugaboo für die Nummer sicher entschieden und nix dem Zufall überlassen. 


Der Kinderwagen kam in Einzelteilen an und musste zunächst zusammengebaut werden. Die Aufbauanleitung wird in mehreren Sprachen geliefert und nachdem ich sie kurz studiert habe, ging es auch schon an den Zusammenbau des Kinderwagens. Insgesamt hat mich das etwas über 30 Minuten gekostet. Es waren alle benötigten Teile im Paket und noch wichtiger, es sind keine Teile übrig geblieben, folglich hab ich wohl keine Fehler beim Zusammenbau gemacht.


Nachdem wir den Wagen zusammengebaut haben, ist unser Eindruck sehr gut. Nicht, dass uns das Design sehr gut gefällt, macht die Verarbeitung einen sehr soliden Eindruck. Nichts was klappert oder nicht solide und hochwertig verarbeitet aussieht. Der Rahmen vom Bugaboo Fox ist unser Ansicht nach robust und stabil und gleichzeitig handlich, denn er lässt sich problemlos tragen. Ebenso die Aufsätze, die sind einfach hochwertig und passgenau verarbeitet. Hier kein Grund zu meckern für uns.

Für den Bugaboo Fox gibt es unzähliges Zubehör. So haben für den Bugaboo Fox in der Special Edition Stellar den passenden sog. Performance Fusssack übersandt bekommen. Dieser passt zum einen perfekt zum Design des Stellar und zum anderen hält er unsere Kleinen bei eisigen Temperaturen schön warm. Ein weiteres Add on ist das sog. Mitfahrbrett. Das wird einfach an den Wagen geklickt und schon haben die großen Geschwister ein Platz, falls ihnen mal die Kraft ausgeht und sie einfach Lust auf ne runde Cruiser haben. Bugaboo hat unendlich viel Zubehör, welches nicht nur mit dem Kinderwagen genutzt werden kann, wie beispielsweise Decken. Als absolutes Must Have hat sich die Reisetasche herausgestellt, in der kann der Wagen bei Flugreisen sicher verstaut werden und zusätzlich zum Wagen finden Dinge wie Windeln etc. darin Platz. Mit diesem Geheimtipp haben wir uns zusätzlichen Platz im Großgepäck sichern können.


Die ersten Meter mit einem Bugaboo, wie fühlen sie sich an? Man merkt durch und durch die präzise Verarbeitung und dass Wert auf ein gutes Handling gelegt wurde. So kann der Wagen problemlos mit einer Hand bewegt werden und der Griff liegt gut in der Hand. Die feststellbaren Rollen vorne sind mega agil und meistern alle Kurven ohne Probleme. Der Wagen lässt sich intuitiv zusammenlegen und mit dem Packmaß sind wir mehr als zufrieden. Auch auf die Sicherheit wurde großen Wert gelegt, so zeigt die Fußbremse mit einer roten und weißen Anzeige an ob sie angezogen ist oder nicht. Zusätzlich gibt es eine Handschlaufe am Griff, die man anlegen kann, um ein unkontrolliertes Wegrollen des Wagens zu verhindern.


Unser Fazit zum Bugaboo Fox Stellar ist durchweg positiv. Ganz klar, der Fox von Bugaboo gehört zur absoluten Oberklasse der Kinderwagen, bietet dafür aber auch den nötigen Komfort und ist absolut outstanding in Sachen Design. Wer nicht aufs Geld achten muss und will, der kann hier sein Geld gut anlegen und bekommt allerhand geboten. Für uns in diesem Preissegment sicherlich der Klassenprimus und nach unserer Meinung jeden Cent wert. Besonders in der Special Edition wie dem Bugaboo Fox Stellar, bei dem besonderer Wert auf die Sicherheit gerade im Dunkeln gelegt wurde. Denn durch das besondere Design ist der Wagen 360 Grad aus 150m Entfernung sichtbar durch die integrierten Reflektoren. Dafür einen weiteren Daumen hoch.

Eure newdadsontheblog