Ein Jahr mit den NUK Nature Sense Babyflaschen - ein Rückblick

Wir ihr wisst, ist unser kleiner Mann vor kurzem ein Jahr alt geworden, und so schnell wie die Zeit dahinfliegt, vergisst man auch über die Anfänge und all die Fragen, die sich einem stellen, auch noch beim zweiten Kind. Natürlich ist man beim Zweiten in vielen Situationen wesentlich entspannter und weiß, wie man sie zu handeln hat. Allerdings sind die Kleinen so verschieden, dass man nicht von einem Kind auf das Andere schließen kann. Ein riesengroßes Thema, gerade in den ersten Tagen, Wochen und Monaten ist hierbei die Ernährung.

Völlig unbedarft haben wir bei unserer Großen gar nicht richtig darüber nachgedacht und ihr parallel zur Brust auch Muttermilch in der Flasche gegeben. Unsere Hebamme meinte damals, ob wir keine Angst vor Stillverwirrung hätten und um ehrlich zu sein, hatten wir bis zu ihrer Frage noch gar nicht darüber nachgedacht, denn unser Konzept hatte auf Anhieb funktioniert.

NUK Nature Sense Babyflasche

Bei Constantin wollten wir es am liebsten wieder genauso handhaben, zum einen weil wir als Eltern so wesentlich mehr 'Bewegungsfreiheit' hätten und zum anderen, weil wir uns diesmal die Elternzeit teilen würden. Alle paar Stunden auf der Arbeit meiner Frau aufzuschlagen, um Constantin zu stillen war nämlich keine wirklich Option.

Zwischenzeitlich hatten wir aus dem Bekanntenkreis allerdings auch so einige Geschichten gehört und wussten, dass die Kombination aus Brust und Flasche keine Selbstverständlichkeit ist. Vor diesem Hintergrund wollten wir ähnlich wie damals bei Carlotta entspannt an die Sache herangehen, zeitgleich aber alle Eventualitäten ausschließen. Intuitiv hatten wir bei Lotti alle Flaschen und Sauger von NUK gekauft, einfach weil uns die Marke ein Begriff war und ich wusste, dass das Unternehmen, seit Jahrzehnten, für ausgereifte Produkte sowie Forschung und Entwicklung im Bereich von Babyprodukten steht. Außerdem waren die Produkte überall erhältlich, für uns ein wichtiger Punkt, denn schon mehr als einmal mussten wir aufgrund von plötzlichem Schnullerschwund oder unserer eigenen Vergesslichkeit Babyflaschen und vor allem Schnuller an den verschiedensten Orten nachkaufen ;).

Da wir mit den NUK Produkten, die wir für unsere Tochter im Einsatz hatten, super zufrieden waren, stand eigentlich schon fest, welche Flaschen und Schnuller Constantin bekommt. Allerdings hat NUK unmittelbar vor Constantins Geburt die Nature Sense Linie auf den Markt gebracht, welche uns mit ihren Eigenschaften definitiv neugierig machte und als ideal erschien, um die angesprochenen Eventualitäten auszuschließen.

Extraweiche und breite Lippenauflage

Durch eine extraweiche und breite Lippenauflage, die 20% breiter als bei herkömmlichen Babyflaschen ist, sorgen die Nature Sense Babyflaschen nämlich für ein vertrautes Gefühl, wie an Mamas Brust, was für uns ausschlaggebend war, die Nature Sense Flaschen auszuprobieren. Auch wenn man Mutter Natur nicht ersetzen kann, sollte man sie sich doch als Vorbild nehmen, was NUK mit dieser neuen Flaschengeneration getan hat und Babys dadurch ein vertrautes Trinkgefühl ermöglicht, welches dem Stillen nahekommt.

Mit Constantins Geburt gab es für unseren kleinen Mann, neben der Brust also auch Milch aus den NUK Nature Sense Babyflaschen. Was soll ich sagen, ich bin bis heute begeistert, denn unser Plan ist aufgegangen. Der Kleine hat Brust und Flasche gleichermaßen akzeptiert.

Die NUK Nature Sense Babyflaschen sind seitdem Constantins und mein täglicher Begleiter , denn wir sind zu einem unschlagbaren Team geworden. Für den Kleinen ist dabei das Anti-Kolik-Ventil eine tolle Innovation, die sein kleines Bäuchlein schont, denn es ermöglicht ein Trinken ohne abzusetzen und verhindert dabei das Schlucken von Luft. Außerdem hat die Flasche feine Trinköffnungen, die einen optimalen, ruhigen und natürlichen Trinkfluss ermöglichen.

 Extra breite Öffnung zum Befüllen

Extra breite Öffnung zum Befüllen

Ich erfreue mich jeden Tag, als auch in der Nacht, an der breiten Öffnung, die ein einfaches Befüllen sowie Reinigen ermöglicht. Zudem gibt es ein Angebot an unterschiedlich großen Trinköffnungen, die von dünnflüssiger Muttermilch bis hin zu dickflüssiger Nahrung alles abdecken, wodurch man immer bestens gerüstet ist. Egal ob auf dem Weg zum Supermarkt, dem wöchentlichen Ausflug in den Zoo oder wenn es mal wieder eine Nachtschicht zu übernehmen gilt, sind die Nature Sense Babyflaschen an unserer Seite. Gerade auch während meiner aktuellen Elternzeit sind die Babyflaschen nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken, denn wir Männer sind tagsüber auf uns allein gestellt und müssen ohne unsere Mädels und ganz besonders Mama klarkommen ;).

Letztendlich entscheiden nicht nur wir Eltern, sondern das Kind, mit welchen Produkten es am liebsten gefüttert werden möchte. Ich kann euch an dieser Stelle nur mein persönliche Empfehlung an die Hand geben.

Solltet ihr in den nächsten Wochen auch NUK Nature Sense Flaschen kaufen, dann unbedingt den Kassenbon aufheben. Denn wenn ihr ihn hier bis zum 15. November 2018 hochladet, könnt ihr einen von 120 Preisen gewinnen. Platz 1- 3 sind zum Beispiel ein Kinderwagen von baby jogger.

Thomy