ABGECHECKT - Der Maxi-Cosi Titan Pro

Schon vor ein paar Wochen haben wir Minous „alten“ Kindersitz gegen einen Maxi-Cosi Titan Pro für diesen Test eingetauscht. In den letzten Wochen waren wir dann vermehrt mit dem Auto unterwegs. Dafür sind wir auch anlässlich unseres Skiurlaubes in Österreich eine „weitere“ Strecke gefahren, um den Kindersitz auch auf einer „Langstrecke“ zu testen.

Das für mich so spannende am Maxi-Cosi Titan Pro ist die gruppenübergreifende Nutzbarkeit des Kindersitzes für die Gruppen 1/2/3. Das bedeutet, dass der Kindersitz ab einem Alter von 9 Monaten bis zu 12 Jahren genutzt werden kann. Der Titan Pro entspricht der EU- Sicherheitsnorm ECE R44/04. Dabei ist das Gewicht des Kindes entscheidend für die Wahl des Kindersitzes. Das durch die Hersteller angegebene Alter ist hier nur ein Anhaltspunkt. So kann der Maxi-Cosi Titan Pro bei einem Gewicht von 9 kg bis 36 kg für unsere Kids genutzt werden. Für Minou nutzen wir den Titan Pro aktuell noch in der Gruppe 1, das heißt wir schnallen sie mit dem sitzeigenen 5-Punkt-Sicherheitsgurt an und müssen den Sitz zusätzlich zur Isofix- Verankerung über einen dritten Befestigungspunkt sichern, dem Top Tether.

Der Kindersitz wurde sicher in einem großen Paket geliefert und bei der Verpackung gab es nix zu beanstanden. Nachdem ich das Paket geönet und den Kindersitz herausgeholt habe, ist mir sofort die hochwertige Verarbeitung aufgefallen. Ich konnte beim ersten Betrachten keine noch so kleinen Produktionsmängel sehen und haptisch war der Eindruck sehr gut und besonders die Sitzfläche machte einen komfortablen Eindruck.

Der Maxi-Cosi Titan Pro kommt mit diversen Sicherheitsfeatures, die alle versprechen, unsere lieben Kleinen noch besser zu schützen. So hat der Titan Pro die sogenannte GCell Technologie fur einen speziellen Seitenaufprallschutz im Schulterbereich und das AirProtect System, das den Kopf besonders schützt. Der Maxi-Cosi Titan Pro ist mit dem Isofix- Verankerungssystemx kund einem zusätzlichen Top Tether ausgestattet.

Nachdem ich die extra weichen Einsätze für Kleinkinder entfernt hatte, habe ich den Kindersitz direkt im Auto eingebaut und was soll ich sagen, die Installation war dank Isofix und Top Tether spielend einfach. Dank der integrierten Farbanzeige an den Verbindungspunkten bekommt man beim Einbau direkt eine Rückmeldung, dass man alles richtig gemacht hat und dass der Sitz richtig installiert ist. Der Top Tether ist übrigens ein dritter Befestigungspunkt, oben am Kindersitz, der an einem zusätzlichen Verankerungspunkt im Fahrzeug (bei uns an der Rückseite der Rücksitzlehne) befestigt wird und dafür sorgt, dass der Kindersitz im Falle eines Unfalls nicht übermäßig weit nach vorne kippt. Durch die Top Tether Technik ist der Fußraum auf der hinteren Rückbank wieder frei zugänglich und bietet Platz für das Spielzeug der Kleinen, gerade für längere Fahrten. Bei einer Nutzung des Titan Pro in der Gruppe 1 muss der Top Tether als dritter Verankerungspunkt verwendet werden.

Wie ist unser Eindruck der Handhabung des Maxi-Cosi Titan Pro? Nachdem die Installation ja eben schon als gut befunden wurde, ist uns gerade das An- und Abschnallen positiv aufgefallen. Das liegt an dem speziellen „Easy-Out“ Gurtsystem, das dafür sorgt, dass das Gurtsystem beim Anschnallen geönet bleibt. Außerdem sorgen die auf der Innenseite gummierten Anschnallgurte beim 5-Punkt-Hosenträger-System dafür, dass nach dem Anschnallen nix mehr verrutschen kann, dafür Daumen hoch. Einziger Kritikpunkt ist die Polsterung vom Verschluss des Hosenträgersystems, denn die rutscht ständig beim Anschnallvorgang heraus, lässt sich aber problemlos wieder in die Önung schieben.

Richtig Klasse finden wir, dass sich der Sitz neigen lässt. Damit kippt Minous Kopf beim

verdienten Mittagsschlaf auf einer langen Reise nicht nach vorne und es ist eine angenehmere Position für die Kleine.

Für uns ist der Maxi-Cosi Titan Pro ist ein sehr guter Kindersitz und auch Minou fühlt sich aktuell sehr wohl. Die GrowSafe Kopfstütze vom TitanPro informiert uns übrigens darüber, wenn es an der Zeit ist, in die nächste Gruppe (2/3) zu wechseln - und den fahrzeugeigenen Gurt zu verwenden. Bei gruppenübergreifenden Kindersitzen wird oft zu früh oder zu spät gewechselt. Das kann bei dem TitanPro nicht mehr passieren, denn die Kopfstütze lässt sich ab einer bestimmten Größe erst höher stellen, wenn das 5-Punkt-Gurtsystem im Sitz verstaut ist und man den Sicherheitsgurt des Autos verwendet. Wie sich das dann in der nächsten Gruppe verhält, dazu später dann mehr, wenn Minou das richtige Gewicht für die nächste Gruppe erreicht hat.

Die Vorteile haben wir für euch nochmal hier zusammengefasst:

  • Sichere Verankerung dank Isofix-Installation und Top Tether (Gruppe 1)

  • GCell und AirProtect® Technologie für extra Seitenaufprallschutz

  • GrowSafe Kopfstütze erleichtert Eltern den Wechsel zur Gruppe 2/3

  • Gute Polsterung

  • Gruppenübergreifbare Nutzbarkeit von 9kg bis 36kg – der Sitz wächst mit dem Kind mit

  • Einfach zu reinigen (Maschinenwäsche möglich)

  • Gute Verarbeitung

  • Gummierte Hosenträgergurte

  • Sparsam durch die lange Nutzungsdauer